Monstera Deliciosa – Fensterblatt – Pflege und Tipps

Lesezeit: 24 Minuten
Alex Autor Ideen-Balkon rund

Alex

Autor und Ideengeber

Artikel teilen!

INHALTSVERZEICHNIS

Monstera Deliciosa - Steckbrief

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps winterhärte

Winterhärte

verträgt kein Frost, tropische Pflanze 

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Temperatur

Temperatur

optimal zwischen 21 bis 25 Grad Celsius 

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps größe

Wuchshöhe

Indoor ca. 3 Meter, Outdoor über 10 Meter

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps durchlässiges Substrat

Substrat

gut durchlässige Erdmischung 

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Licht absonnig

Lichtanspruch

keine direkte Sonne, absonnig bis schattig 

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps richtig gießen

Gießverhalten

Boden leicht feucht halten

INHALTSVERZEICHNIS

Mit diesem umfangreichen Guide wird die Pflege deiner Monstera Deliciosa für dich kein Problem mehr darstellen. Ich habe selber circa 30 eigene Monsteras verschiedenster Arten.

Diese Tipps zur Pflege sind demzufolge aus der Praxis entstanden und enthalten kein „gefährliches“ Halbwissen wie du es leider zu Genüge im Netz findest. Das Fensterblatt gehört zu meinen absoluten Lieblingspflanzen.

Herkunft der Zimmerpflanze

Die Monstera ist eine tropische Kletterpflanze und in Mittel- und Südamerika beheimatet. 

In Nordamerika (Florida), Asien (Indien, Malaysia), Australien und im westlichen Mittelmeerraum (Madeira, Marokko, Portugal) lassen sich verwilderte Arten finden.

Bei uns ist die Monstera unter dem Namen „Fensterblatt“ oder „köstliches Fensterblatt“ bekannt. Die Früchte sind genießbar und sehr lecker.

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Name

Botanischer Name
Monstera Deliciosa
Ordnung:
Monokotyledonen Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie:
Aronstabgewächse
(Araceae)
Unterfamilie:
Monsteroideae
Gattung:
Fensterblätter (Monstera)
Art:
Köstliches Fensterblatt

„Köstlich“ leitet sich von Deliciosa ab und ist auf den sehr guten Ananas-Bananen-Geschmack der Früchte zurückzuführen. Beispielsweise auf Madeira werden die sehr schmackhaften Früchte als Ananasbanane auf Märkten verkauft.

Das Fensterblatt ist robust, pflegeleicht und hat eine luftreinigende Wirkung. Die schön geschlitzten, ledrigen Blätter sind dunkelgrün und machen sie zu einem Hingucker.

Sie zählt zu den schönsten Blattschmuckpflanzen. In Zeiten von Corona und Social Media wurde sie zu einer Trendpflanze und erfuhr einen riesigen Hype.

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps

Monstera richtig pflegen

Standort, Licht, Temperatur & Luftfeuchtigkeit

Eigentlich ist die Pflege der Monstera nicht schwer solange man sich eine zentrale Frage stellt.

Wie sind die ursprünglichen Bedingungen im natürlichen Lebensraum der Pflanze?

Diese sollte man so gut es geht nachahmen. Es ist ganz logisch, dass dabei Abstriche gemacht werden müssen. Aber Pflanzen sind sehr anpassungsfähig!

Temperatur

Eine Temperatur zwischen 21 und 25 Grad Celsius ist optimal. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Monstera weniger als 16 Grad Celsius nicht guttun.

Sie stellt bei so niedrigen Temperaturen das Wachstum ein und ist anfälliger für Pflanzenschädlinge und Krankheiten.

Frost verträgt die Monstera überhaupt nicht. Sie ist eine tropische Pflanze und nicht winterhart. In den Sommermonaten kann die Monstera draußen im Freien gehalten werden.

Licht

Die Monstera ist ein Epiphyt. Das heißt sie lebt auf anderen Pflanzen und klettert meist an Bäumen hoch. Durch die dichten Baumkronen in tropischen Wäldern gelangt wenig direkte Sonne an die Vegetation.

Somit kommt die Kletterpflanze auch mit wenig Licht klar. Achte darauf, dass sie viel indirektes Licht bekommt, aber keine direkte Mittagssonne.

Direktes Sonnenlicht am Morgen und Abend ist kein Problem. Ein heller Standort ist empfehlenswert.

Pflanzenlampe für mehr Wachstum

Um deine Monstera besonders im Winter beim Wachstum zu unterstützen hilft eine Pflanzenlampe.

Sie gleicht das fehlende Sonnenlicht im Winter aus und mit der richtigen Temperatur wird deine Kletterpflanze auch im Winter kräftig wachsen.

Luftfeuchtigkeit

Obwohl in den heimischen Tropenwäldern der Monstera eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, kommt sie auch sehr gut mit trockener Luft klar.

Entgegen vieler Quellen im Netz ist eine Luftfeuchtigkeit von 50% völlig ausreichend. Das bestätigt auch meine Erfahrung.

Ist die Monstera für das Schlafzimmer geeignet?

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Schlafzimmer

Die Monstera im Schlafzimmer ist eine gute Idee, weil sie eine luftreinigende Wirkung hat. Zudem ist sie immer ein Eyecatcher.

Wichtig ist darauf zu achten, dass die Temperatur über 16 Grad Celsius liegt und die Pflanze ausreichend Licht bekommt.

Kann eine Monstera neben der Heizung stehen?

Die Heizung sorgt im Winter für sehr trockene Luft. Zudem herrscht direkt an der Heizung eine höhere Temperatur als im übrigen Raum.

Die Monstera mag keine trockene Heizungsluft. Zudem wäre im Winter das Verhältnis von Temperatur zum Licht an der warmen Heizung gestört. 

Die Wärme würde die Monstera zum Wachstum anregen. Aufgrund des Lichtmangels könnte es sein, dass es zu Geilwuchs kommt.

Kann man eine Monstera ins Bad stellen?

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Badezimmer

Das Badezimmer ist meistens der beste Standort für tropische Pflanzen. Das liegt daran, dass in der Regel die Luftfeuchte im Badezimmer höher ist.

Die Monstera liebt es feucht und warm. Daher kommt das Badezimmer der tropischen Heimat am nächsten.

Monstera Substrat

Handelsübliche Garten- und Blumenerde

Handelsübliche Garten- und Blumenerde kann ich Dir für das Fensterblatt nicht empfehlen. Natürlich gibt es sehr gute Blumenerden, die durch Zusatzbestandteile wie Perlit durchlässig sind.

Diese haben aber auch ihren Preis. Die Standard-Blumenerde neigt zur Verdichtung und begünstigt Staunässe. Die Monstera braucht durchlässiges Substrat.

Durchlässige "Aroid-Mischung" selber machen

Es ist ganz einfach das richtige Substrat selber zu mischen. Das Wichtigste ist, dass es gut durchlässig ist. Das beugt zu viel Feuchtigkeit vor!

Trotzdem sollte die Monstera Erde eine gewisse Wasserhaltekraft aufweisen. Diese Funktion kann beispielsweise Moos oder Kokoserde übernehmen. 

Ich empfehle Dir eine Mischung zu gleichen Teilen aus Kokoserde, Perlit und Pinienrinde.

Geeignete Bestandteile für durchlässiges Substrat:

  • Pinienrinde
  • Perlit
  • Bims
  • Blähton
  • Moos
  • Lavagranulat
  • Kokoserde
  • Sand
Monstera Fensterblatt Substrat selber mischen

Mineralisches Substrat (Semi-Hydrokultur)

Immer beliebter wird die Semi-Hydrokultur bei Zimmerpflanzen. Hierbei wird die Erde durch mineralische Bestandteile ersetzt. Beispielsweise durch Seramis (Blähton).

Bei der Semi-Hydrokultur werden spezielle Selbstbewässerungstöpfe verwendet. Sie verfügen über ein Wasserreservoir und können die Pflanze über einen längeren Zeitraum mit Wasser und Nährstoffen versorgen.

Die Wurzeln wachsen durch das mineralische Substrat direkt in das Wasserreservoir. Weil keine organischen Bestandteile vorhanden sind kommt die Pflanze auch mit dem Anstau des Wassers zurecht.

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps im abendlicht

Reine Hydrokultur (Ohne Erde, Wasserkultur)

Bei der reinen Hydrokultur wird auf das Substrat verzichtet. Die Pflanze steht im Wasser. Diese Art der Pflanzenhaltung ist nicht für Anfänger zu empfehlen.

Es erfordert „Erfahrung“ und die Fähigkeit die Pflanze zu lesen. Zusätzlich ist es erforderlich den PH-Wert des Wassers zu messen und die Düngergabe genau abzustimmen.

Monstera gießen

Wurzelballen leicht feucht halten

Der Wurzelballen der Monstera sollte leicht feucht gehalten werden. Sie benötigt weniger Wasser als man denkt.

ACHTUNG! Der größte Pflegefehler bei Zimmerpflanzen ist das Übergießen! Dadurch entsteht Staunässe. Bei zu nasser Erde wird deine Monstera Wurzelfäule entwickeln und absterben. 

PH-Wert - Gießwasser

Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass das Fensterblatt einen PH-Wert des Gießwassers um 7 sehr gut verträgt. Oft ist die Rede von 6,3. Das kann ich nicht bestätigen. 

Die Monstera toleriert auch Leitungswasser. Zu „hartes“ Leitungswasser ist allerdings ein Problem. Du kannst den Härtegrad deines Wassers online überprüfen.

Optimal ist destilliertes Wasser, entmineralisiertes Wasser aus der Osmoseanlage oder Regenwasser. Dieses Wasser enthält keinerlei Nährstoffe und muss zwingend aufgedüngt werden.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Gießen?

Spätestens wenn sich die Blätter einrollen oder schlaff werden ist höchste Zeit für eine Wassergabe. Der Wurzelbereich darf nie ganz austrocknen. 

Du kannst bei einem luftigen Substrat sehr gut mit dem Finger fühlen wie feucht die Erde noch ist. Sobald die ersten vier bis fünf Zentimeter trocken sind, würde ich gießen.

Vorsicht bei sehr trockener Erde (Hydrophobie)

Bei sehr trockener Erde kann es zur Hydrophobie kommen. Das heißt, dass die Erde nicht mehr in der Lage ist Wasser aufzunehmen und es am Topfrand an den Wurzeln vorbeiläuft. 

Dabei hilft es die Pflanze für einige Minuten in ein Wasserbad zu tauchen oder langsam mit zeitlichen Abständen Wasser zu geben. Folglich kann das Wasser wieder von der Erde aufgenommen werden.

Monstera tropft (Guttation)

Hast du schon mal beobachtet, dass deine Monstera tropft? Mach dir keine Sorgen das ist ganz normal. Dieses Phänomen nennt sich Guttation. Die Pflanze drückt überschüssiges Wasser aus den Blatträndern.  

Wasserbedarf ist individuell

Der Wasserbedarf ist von vielen Faktoren abhängig und deshalb ist es nicht möglich eine pauschale Aussage zu treffen.

Die benötigte Wassermenge ist beispielsweise abhängig von:

  • Temperatur
  • Licht
  • Luftfeuchtigkeit
  • Größe der Pflanze

Monstera besprühen

Ein sehr weit verbreiteter Mythos ist es, dass es einen positiven Effekt hat die Zimmerpflanze zu besprühen (Monstera besprühen). Jetzt musst du stark sein, aber das ist FALSCH!

Im Gegenteil. Das Besprühen erhöht nur sehr kurzfristig die Luftfeuchte. Zudem erhöhst du die Wahrscheinlichkeit auf einen Pilzbefall!

Viel mehr Sinn machen Luftbefeuchter, die nachhaltig die gesamte Feuchtigkeit im Raum automatisiert erhöhen.

Monstera düngen

Starkzehrer brauchen Volldünger

Die Monstera ist ein Starkzehrer und benötigt dementsprechend einen Volldünger. Grünpflanzendünger hat sich bewährt und ist voll auf die Bedürfnisse der Pflanze abgestimmt. Bekommt sie nicht die benötigten Nährstoffe in ausreichendem Maß wird sie im Wuchs kümmern.

Die Blätter werden Mangelerscheinungen anzeigen und die Pflanze wird nicht die typisch großen Blätter ausbilden.

Es ist ratsam Düngerspitzen zu vermeiden. Lieber mit jedem Gießen kontinuierlich düngen anstatt einmal im Monat viel zu düngen. 

BEISPIEL: Angenommen du gießt deine Pflanze jede Woche einmal. Dann teilst du die Herstellerangabe für den Dünger durch vier und düngst so bei jedem Gießen. Deine Pflanze wird es dir danken!

Welchen Dünger für welches Substrat?

Welchen Dünger für welches Substrat?
Erde Semihydrokultur Hydrokultur
organisch/mineralisch mineralisch mineralisch

Blattdünger beim Fensterblatt

Bei Mangelerscheinungen kann es Sinn machen einen Blattdünger zu verwenden. Auf diesem Weg hilfst du deiner Monstera schnell den Mangel auszugleichen.

Es kann allerdings zu Rückständen auf den Blättern kommen sobald der Blattdünger abgetrocknet ist. Die Rückstände kannst du mit einem feuchten Tuch abwischen.

Spülen bei Überdüngung

Um einer Überdüngung vorzubeugen empfehle ich dir die Erde alle paar Monate zu spülen. Am besten kannst du die Pflanze in der Dusche oder in der Badewanne spülen. 

Das Wasser sollte Zimmertemperatur und einen leichten Strahl haben. So kannst du überschüssige Salze (Dünger) aus der Erde spülen und deine Pflanze „resetten“!

Monstera vermehren

Welche Ableger gibt es?

Welche Ableger gibt es?
Kopfsteckling Stammsteckling Wetstick
oberste Teil der Pflanze mit Luftwurzel, wächst aus Blattstielscheide weiter Stammstück mit Luftwurzel und Blatt, wächst aus schlafendem Auge weiter Stammstück ohne Wurzel/Blatt, wächst aus schlafendem Auge weiter

Das schlafende Auge befindet sich oberhalb der Blattachsel und wird oft vom Blattstiel verdeckt.

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Pflanze untersuchen

So schneidest du deinen Steckling

In meiner Anleitung zum Thema „Monstera Ableger“ zeige ich dir genau wie es funktioniert!

Für den schnitt benötigst du ein scharfes Messer. Ich nutze C-Klingen. Mit dem scharfen Messer sorgst du für einen sauberen Schnitt, den die Pflanze leichter verkraften kann. 

Ich desinfiziere meine Schnitte immer mit Aktivkohle. Das ist nicht zwingend notwendig. Es reicht die Schnittstelle antrocknen zu lassen.

Den Schnitt setzt du ober- und unterhalb der Nodium (Knoten) an.

Die Stecklinge bewurzeln am besten in destilliertem Wasser. Sobald ausgeprägtes Wurzelwachstum erkennbar ist, ist der Steckling bereit eingepflanzt zu werden.

Ich fange an meine neu eingepflanzten Stecklinge zu düngen sobald die Pflanze Blattmasse zulegt.

Infografik Monstera Morphologie - Pflanzenaufbau - Luftwurzel - schlafendes Auge - Nodium - Internodium

TIPP: Achte beim Schneiden deiner Stecklinge darauf, dass mindestens ein Blatt, eine Luftwurzel und ein schlafendes Auge vorhanden ist. So hast du die besten Chancen auf einen gesunden Steckling. Wetsticks nur im Notfall schneiden. Sie haben die besten Chancen in einer Growbox (Dursichtige, geschlossene Box mit gesättigt, feuchter Luft und circa 25 Grad Celsius).

Abmoosen ist die sicherste Methode der Vermehrung

Die sicherste Methode deine Monstera zu vermehren ist das Abmoosen. Dabei umhüllst du die Luftwurzel mit Moos welches du mit Frischhaltefolie fixierst. 

Das Moos muss leicht feucht gehalten werden und die Wurzel wird kräftige Abzweigungen entwickeln. 

Nach ein paar Wochen kannst du die neue Pflanze abschneiden und einpflanzen!

Monstera Ableger wurzelt nicht - Was ist zu tun?

Wenn Stecklinge bei mir nicht wurzeln wollen, überprüfe ich sie zuerst auf Schimmel. Wenn der Steckling gesund ist und einfach noch nicht will, habe ich eine sehr sichere Methode zur Bewurzelung!

Die Growbox mit hoher Luftfeuchtigkeit und hoher Temperatur verhilft fast jedem schwierigen Kandidaten zum Erfolg.

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Blätter mit Stecklinge im Wasser

Fensterblatt schneiden

Schnell kann die Monstera zu groß werden. Die riesigen Blätter verschlingen eine Menge an Platz.

Die Zimmerpflanze kann ohne Bedenken eingekürzt werden. Sie wird aus dem ersten schlafenden Auge unter dem Schnitt austreiben.

Damit der Schnitt für die Pflanze gut verträglich ist, sollte ein scharfes Messer verwendet werden beim Monstera schneiden.

Top 5 Pflegefehler

  1. Überwässerung – Oft wird die Pflanze „Überpflegt“ und viel zu oft gegossen.
  2. Staunässe – Das Fensterblatt gehört in einen Topf mit Löchern und darf nicht direkt in einen Übertopf gepflanzt werden.
  3. Falscher Standort – Ein falscher Standort geht oft einher mit zu wenig oder zu viel Licht.
  4. Unter- oder Überdüngung – Eine regelmäßige Düngung ist sehr wichtig. Die Zimmerpflanze ist ein Starkzehrer.
  5. Fehlende Schädlingsbekämpfung – Für eine gesunde Pflanze müssen Schädlinge bekämpft werden.

Monstera Wachstum

Die Monstera ist ein Epiphyt und wächst eintreibig. Als Rankpflanze klettert der Haupttrieb mit Hilfe der Luftwurzeln an Bäumen und Büschen in die Höhe.

INFO: Das neue Blatt entspringt NICHT aus dem Kataphyll, sondern aus der Blattstielscheide. Viele Philodendren wachsen beispielsweise aus einem Kataphyll. Hier kommt es oft zu Verwechslungen.

Kataphyll  ≠ Blattstielscheide

Das neuste Blatt ist eigerollt und entspringt aus der Blattstielscheide. Im weiteren Wachstumsverlauf entrollt sich das noch weiche Blatt. Mit der Zeit härtet es aus und wird dunkel grün.

Der Bereich am Blattansatz nennt sich Nodium, Blattachsel (Knoten). Hier findest du auch ein schlafendes Auge und meistens eine Luftwurzel. Das Teilstück zwischen den Nodien wird Internodie genannt.

Wie schnell wächst das Fensterblatt?

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Pflanze dekorative Monstera

In der Wachstumsperiode bei richtigen Bedingungen kannst du in etwa mit einem Blatt pro Monat rechnen. Wichtig dabei ist, dass die Pflanze ausreichend Licht und Dünger erhält.

Monstera wächst nicht - Warum?

Sollte deine Monstera nicht wachsen wird es an den Bedingungen liegen. Oftmals stimmt nur ein Faktor nicht und die Pflanze stellt das Wachstum ein. Stelle dir folgende Fragen:

  • Bekommt sie viel indirektes Licht?
  • Liegt die Temperatur in der Wachstumsphase über 20 Grad?
  • Ist die verwendete Erde luftig und durchlässig?
  • Kann überschüssiges Wasser abfließen?
  • Hast du nach Herstellerangaben gedüngt?
  • Hat die Pflanze Parasiten?
  • Bekommt sie Zugluft ab?

Wenn du diese Fragen im positiven Sinne beantworten kannst, brauchst du nur noch Geduld!

Blätter der Monstera

Aussehen der Blätter

Über 50 Zentimeter im Durchmesser können die oval, herzförmigen Blätter einer ausgewachsenen Monstera werden. 

Neue Blätter entspringen aus der Blattstielscheide und sind glänzend, hellgrün und sehr weich. Somit können sie sich besser entrollen und aushärten.

Während diesem Prozess färbt sich das Blatt dunkel grün. Es ist jetzt robust und ledrig. Die Blattform ist wunderschön und nicht umsonst zählt die Monstera zu den beliebtesten Blattschuckpflanzen.

Junge (juvenile) & alte (adulte) Blätter

Tatsächlich gibt es zwei Stadien der Blätter. Junge Pflanzen oder Neuaustriebe bilden durchgehende Blattränder und kleine Blätter (juvenile Blätter) aus.

Stattdessen entwickeln ältere Pflanzen adulte Blätter mit der monsteratypischen Fenestrierung.

Blätter mit Löchern (Fenestrierung)

Erst mit vielen Schlitzen in den Blättern wird die Rankpflanze so richtig schön. Deshalb ist die richtige Pflege so wichtig. 

Nur unter den richtigen Bedingungen bildet die Blattschmuckpflanze riesige Blätter mit vielen großen Schlitzen aus.

Es gibt zwei Gründe warum sie die Schlitze ausbildet. Zum einen wird die Pflanze Lichtdurchlässiger und die unteren Blätter können auch Fotosynthese betreiben.

Zum anderen bieten die Blätter aufgrund der Schlitze weniger Angriffsfläche für Wind und sind besser gegen Sturm gewappnet.

Monstera large Form

Die „echte“ Monstera Deliciosa soll im Gegensatz zu der var. borsigiana größere Blätter ausbilden. Zudem kannst du die beiden Arten am besten an den Abständen der Nodien unterscheiden.

Die „echte“ Monstera Deliciosa (large Form) wächst kompakter und hat sehr kleine Abstände zwischen den Nodien. Hingegen die var. borsigiana bildet längere Internodien aus.

Blüte, Frucht & Samen

Unter sehr guten Bedingungen wird die Monstera nach einigen Jahren blühen und eine Frucht ausbilden. Die weiße, kelchförmige Blüte ähnelt der des Einblatts.

In der Tat bezieht sich der Name „Deliciosa“ auf die leckeren Früchte. Diese sind grün und erinnern an Tannenzapfen.

Wie auch bei anderen Pflanzen können die Samen selbst gezogen werden. Dadurch entstehen neue Jungpflanzen.

Weiterführende Themen für mehr Durchblick

Monstera Arten

Es gibt über 60 Arten der Monstera. Hier die bekanntesten:

Sehr beliebt und im Trend liegen varigierte Pflanzen. Beispielsweise die Monstera Deliciosa var. borsigiana variegata. Dabei handelt es sich um weiß panaschierte Pflanzen.

Rankhilfe für große Blätter

Damit du in den Genuss von großen Blättern kommst braucht deine Pflanze eine Rankhilfe. Diese kannst du selber bauen oder fertige Lösungen wie zum Beispiel einen Kokos– oder Moosstab kaufen.

Du kannst den Stamm ganz einfach an die Rankhilfe anbinden. Achte nur darauf, dass der Stamm nicht abgeschnürt wird.

Idealerweise können die Luftwurzeln in die Rankhilfe wurzeln. Dafür ist ein Moosstab perfekt geeignet. Auf diesem Wege wirst du sehr große Blätter mit vielen Schlitzen zu sehen bekommen.

Topf & Monstera Umtopfen

Sehr wichtig ist, dass der Topf Löcher hat. Sodass überschüssiges Wasser abfließen kann. Meiner Erfahrung nach mögen Monsteras enge Töpfe. Die Gefahr von Wurzelfäule steigt bei zu großen Töpfen weil die Erde nicht schnell genug abtrocknen kann.

Zudem ist es nicht notwendig die Pflanze jedes Jahr umzutopfen. Falls es notwendig wird sollte der neue Topf nur wenige Zentimeter größer sein. Hier zeige ich dir wie du deine Monstera umtopfen kannst.

TIPP: Verwende durchsichtige Töpfe um die Wurzeln beobachten zu können. Folglich kannst du schnell eingreifen sobald du Wurzelfäule erkennst!

Luftwurzeln

Die Luftwurzeln der Monstera haben für die Pflanze mehrere Aufgaben. Zuerst sucht die Pflanze mit ihnen Halt um zu klettern. Zudem nehmen die Luftwurzeln Nährstoffe über die Umgebungsluft auf. 

Was macht man mit den Luftwurzeln der Monstera?

Nach Möglichkeit kannst du die vielen Luftwurzeln in die Erde leiten. Noch besser wäre es, wenn sie in die Rankhilfe, beispielsweise den Moosstab, wachsen können.

Außerdem kann man die Pflanze wunderbar und sehr einfach auf diesem Weg abmoosen. Hingegen die Wurzeln ins Wasser zu leiten ist eher Nachteilig. Das Wasser muss stetig aufgefüllt und frisch sein.

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Pflanze absuchen

Krankheiten, Schädlinge & Pilzbefall

Krankheiten

Monstera Krankheiten
Symptom mögliche Ursachen
schwarze Flecken Augenfleckenkrankheit,
Zugluft, Wurzelfäule
braune Flecken Sonnenbrand, Ungeziefer, übergossen,
Überdüngung, niedrige Luftfeuchtigkeit
braune Blätter Kälteschaden, Wassermangel, Wurzelfäule
gelbe Blätter Nährstoffmangel, zu nass, Schädlinge
braune Blattstiele vertrocknete Blattscheide (unbedenklich)
Weiterführende Themen für mehr Durchblick

Diese Übersicht soll dir eine Orientierung geben. Leider treffen auf die meisten Symptome viele Ursachen zu. Aus diesem Grund ist eine pauschale Aussage schwierig zu treffen.

Schädlinge

Hier eine Tabelle mit den Schädlingen, die am häufigsten auftreten. Ist deine Pflanze befallen, solltest du handeln und Gegenmaßnahmen einleiten.

Monstera Krankheiten
Schädling Aussehen/Schadbild
Thripse gelbliche Larven, ausgewachsen braun/schwarz
helle Saugstellen, schwarze Kotballen
verkrüppelter Wuchs
Spinnmilben helles Aussehen, sehr klein, Gespinste
am Übergang von Blattstiel zu Blatt
weiße Flecken/Saugstellen, gelbe Stellen
Wolläuse kleine weiße mini Wollknäuel,
leicht mit Schimmel zu verwechseln
weiße Gespinste, Blätter werden gelb
Schildläuse dunkles Schild, pockenähnlich
halten sich gerne entlang den Blattadern auf
klebrige, welke Blätter
Trauermücken ähneln mini Fliegen/Mücken
fressen die Wurzelspitzen von Pflanzen

TIPP: Es gibt eine Faustregel. Alles was auf den Blättern krabbelt ist eher schlecht und ein Schädling. Falls du Tierchen in der Erde entdeckst sind es Nützlinge (ausgenommen Trauermücken)!

Pilzbefall

Die mit Abstand häufigste Pilzinfektion bei der Monstera ist die Blattfleckenkrankheit. Darunter fällt auch die Augenfleckenkrankheit.

Ein Pilzbefall ist relativ gut zu erkennen. Es treten braune/schwarze Flecken mit gelben Rändern auf. Sie sind unregelmäßig in der Form. Zudem werden die Flecken größer und lassen das Blatt absterben. 

Oft hilft es bei geringem Befall das betroffene Blatt zu entfernen. Sobald die ganze Pflanze betroffen ist muss ein Fungizid angewendet werden um die Pflanze zu retten.

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps neben der Couch

Monstera retten

Lässt deine Monstera die Blätter hängen oder wirft sie sogar ab? Dann wird es höchste Zeit den Notfallplan auszurollen:

  1. Untersuche die Blätter und den Stamm sehr gründlich auf Schädlinge. Sowohl auf der Blattober- als auch Unterseite.
  2. Haben die Blätter dunkle Flecken mit gelben Rändern und sind unregelmäßig in ihrer Form? Wenn ja  –> Pilzinfektion
  3. Ist die Erde sehr nass und es herrscht Staunässe? Wenn ja –> Untersuche die Wurzeln nach Wurzelfäule
Pfeile nach unten
Maßnahmen Tabelle
Maßnahmen
Schädlinge
Pilzinfektion
Staunässe/Wurzelfäule
  1. Pflanze sehr gründlich duschen und abwischen (Blattober- und unterseite).
  2. Vorgang mindestens zwei Mal wiederholen, wenn Pflanze abgetrocknet ist.
  3. Im Abstand von ein paar Tagen den Prozess wiederholen.

leichter Befall --> Nützlinge einsetzen wie Raubmilben

schwerer Befall --> Systemisches Pflanzenschutzmittel wie Neem oder Careo

Trauermücken --> Gießverhalten anpassen (Erde zu nass!), mit Nematoden gießen, bei mir haben fleischfressende Pflanzen in der Nähe geholfen!

Pflanze isolieren!
leichter Befall --> betroffene Blätter entfernen (Hausmüll, nicht kompostieren).

schwerer Befall --> betroffene Blätter entfernen, frisches Substrat, Anwendung von zugelassenen Kupferpräparaten bei Wiederauftreten

Die Pflanze nicht mehr besprühen, um die Luft feuchter zu bekommen. Dadurch wird das Risiko eines Pilzbefalls erhöht!

Material wie Messer oder Schere nach der Anwendung gründlich desinfizieren.

Pflanze isolieren!
Staunässe
  1. Überschüssiges Wasser ablaufen lassen (Löcher im Topf).
  2. Topf für ein paar Stunden auf ein Handtuch stellen, damit das Wasser rausgesogen wird. Alternativ Tampon in die Erde stecken oder auflegen.
  3. Gießverhalten an die Bedürfnisse der Pflanze anpassen.

Wurzelfäule
  1. Wurzeln komplett von Erde befreien und gründlich abwaschen.
  2. Matschige und verfaulte Wurzeln entfernen.
  3. Frische Erde (durchlässiges Substrat) zum Einpflanzen verwenden.

Sollten alle Wurzeln abgestorben sein, kann die Pflanze in Wasser neu bewurzelt werden!

Erst wenn die Pflanze wieder neue Blätter ausbildet kannst du moderat anfangen zu düngen. In allen Fällen ist es wichtig genau zu beobachten ob die Probleme weiterhin bestehen um schnell eingreifen zu können!

Fensterblatt schwach giftig

Leider ist die wunderschöne Monstera giftig. Und zwar alle Teile. Sowohl Wurzeln, Triebe als auch die Blätter. Kontakt mit dem Pflanzensaft sollte vermieden werden.

Ist die Monstera giftig für Kinder

Ja auch für Kinder ist sie schädlich. Bitte achte darauf, dass neugierige Kinder keine Möglichkeit haben Pflanzenteile abzureißen oder sogar zu essen. Das kann zu Übelkeit und Hautreizungen führen.

Trotzdem kannst du ein Fensterblatt in deinem Zuhause halten. Benutze einfach Pflanzenständer um die Pflanze im sicheren Abstand zu den Kleinen zu haben.

Monstera giftig für Katzen & Hunde?

Monstera Deliciosa köstliches Fensterblatt Pflege & Tipps Katzen giftig

Ist die Monstera giftig für Katzen? Sowohl für Katzen als auch für Hunde ist sie toxisch. Für trainierte Haustiere, die deine Zimmerpflanzen ignorieren ist die Pflanze kein Problem.

Falls deine Katze gerne mit deinen Zimmerpflanzen spielt ist die Monstera nicht die richtige Wahl.

Weiterführende Themen für mehr Durchblick

Monstera kaufen

Mittlerweile bekommt man die beliebte Zimmerpflanze in jedem gut sortierten Baumarkt. Zudem ist sie sehr günstig, weil sie leicht zu vermehren ist.

Anders sieht es bei der varigierten Form aus. Panaschierte Monstera Pflanzen sind relativ teuer. Das liegt daran, dass die Panaschierung nicht stabil ist und die Pflanze nur über Ableger vermehrt werden kann.

FAQ

Heller Standort, keine direkte Sonne. Mäßig gießen, keine Staunässe, mind. 50% Luftfeuchtigkeit. Idealerweise mit Regenwasser oder destilliertem Wasser gießen. Regelmäßig mit Grünpflanzendünger versorgen. Abgestorbene Blätter entfernen. Vor Zugluft und Kälte schützen. Gelegentlich auf Schädlinge untersuchen.

Die Monstera bevorzugt einen hellen Standort ohne direkte Sonne, z. B. in der Nähe eines Ost- oder Westfensters. Vermeide starke Sonneneinstrahlung, um Blattschäden zu verhindern.

Es sollte mäßig gegossen werden, etwa alle 1-2 Wochen oder wenn die oberste Erdschicht trocken ist. Vermeide Staunässe, Erde leicht feucht halten.

Die varigierte Form ist aufgrund ihrer ästhetischen Schönheit und Beliebtheit als Zimmerpflanze sehr gefragt, was den Preis beeinflusst. Die Panaschierung ist nicht stabil und kann verloren gehen. Zudem lässt sie sich nur über Ableger vermehren. Hingegen die rein grüne Monstera ist sehr günstig.

Das „Weinen“ oder „Schwitzen“ nennt sich Guttation. Die Pflanze presst Xylemsaft mit überschüssiger Flüssigkeit und Salzen heraus. Die Tropfen treten meist an den Blatträndern auf und sind unbedenklich. Gieß- und Düngeverhalten sollte angepasst werden. 

Um zu vermeiden, dass die Blätter nur in eine Richtung zeigen bietet es sich an die Pflanze zu drehen. So wird die Monstera in alle Richtungen gut aussehen.

Ja sie ist auch für das Schlafzimmer geeignet solange die Bedingungen stimmen. Die Zimmertemperatur sollte über 16 Grad Celsius, die Luftfeuchte über 50% liegen. Zudem benötigt die Blattschmuckpflanze indirektes Sonnenlicht.

Sie können sehr schnell Schlitze bilden. Achte darauf, dass sie eine Rankhilfe, genug Licht, mindestens 21 Grad Celsius, Luftfeuchte von mindestens 50% und ausreichend Nährstoffe zur Verfügung hat.

Entscheidend ist ein geeigneter Rankstab an dem sich die Pflanze gut stabilisieren kann. So bekommt deine Monstera große Blätter mit Schlitzen (Fenestrierung). Zudem müssen Licht, Wasser, Nährstoffe und Temperatur stimmen.

ideen-balkon call to action share buttons mit pfeil
Alex Autor Ideen Balkon

2 Antworten

  1. Habt vielen Dank es war für mich sehr viel interessantes dabei
    Werde jetzt mit meinem Sonnenschein viel besser umgehen.
    PS, habe viel dazu gelernt vielen dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert