Monstera wächst nicht oder nur langsam? Das sind die Gründe

Lesezeit: 6 Minuten
Alex Autor Ideen-Balkon rund

Alex

Autor und Ideengeber

Artikel teilen!

INHALTSVERZEICHNIS

Deine Monstera wächst nicht oder sie wächst nur langsam und kümmert vor sich hin? Ich kenne das Problem und zeige dir woran es liegen kann. Die möglichen Ursachen habe ich von „wahrscheinlich“ zu „unwahrscheinlich“ sortiert. 

monstera wächst nicht hauptbild
INHALTSVERZEICHNIS

Wie wächst meine Monstera am besten?

  1. viel indirektes Licht
  2. durchlässiges Substrat
  3. gute Nährstoffversorgung
  4. Rankhilfe zum Klettern
  5. mäßige Wassergabe

Die Monstera ist eine tropische Kletterpflanze und stammt ursprünglich aus Südamerika. Sie wächst demnach am besten, wenn man die Bedingungen am herkömmlichen Standort so gut es geht nachahmt.

Wie lange dauert es bis eine Monstera wächst?

Bei guten Bedingungen kann man mit einem Blatt pro Monat rechnen. Mit jedem Blatt sollte die Größe und die Anzahl der Fenster steigen bis das Maximum erreicht ist. Werden die Blätter kleiner oder verlieren sie Ihre Schlitze, stimmt etwas mit den Bedingungen nicht.

Warum wächst meine Monstera nicht?

1. Lichtmangel führt zu verringertem Wachstum

monstera wächst nicht lichtmangel wachstumsstopp

Was passiert wenn Monstera zu dunkel steht?

Der wahrscheinlich häufigste Grund warum deine Monstera nicht wächst ist, weil sie zu wenig Licht bekommt. Bei Lichtmangel kann die Zimmerpflanze nicht ausreichend Fotosynthese betreiben und produziert nicht ausreichend Energie. Die Folge ist sie wächst nur sehr langsam oder stellt das Wachstum sogar ein.

Wie erkenne ich ob meine Monstera zu wenig Licht bekommt?

  • Geilwuchs: Die Pflanze „spargelt“ und streckt sich der Lichtquelle entgegen. Der Stamm bleibt dünn und die Abstände der Nodien (Knoten) ist groß. Der Wuchs erscheint kümmerlich. 
  • kleine Blätter: Die Blätter bleiben klein oder werden kleiner. Sie entwickeln nicht die typischen Schlitze und Fenster. 
  • dunkle Blätter: Um das Maximum aus den Lichtverhältnissen rauszuholen bildet die Pflanze viel Chlorophyll. So kann sie intensiver Fotosynthese betreiben.
  • schwarze Flecken: Wenn die Lichtbedingungen sehr miserabel sind kann es zu schwarzen Flecken auf den Blättern kommen. Die Pflanze stößt aktiv Blattmasse ab um das Überleben zu sichern.

TIPP: Im Herbst, Winter und Frühling verträgt die Monstera ohne Probleme direkte Sonne. Im Sommer sollte die direkte Mittagssonne vermieden werden.

Gegenmaßnahme: Stelle die Monstera an einen anderen Standort mit viel indirekter Sonne. Nach kurzer Zeit wird sie anfangen zu wachsen bei richtiger Versorgung.

Falls du keinen Standort mit mehr Licht hast hilft dir eine Pflanzenlampe. Sie ist auch besonders hilfreich in den Wintermonaten in denen sowieso weniger Licht zur Verfügung steht.

SANSI 36W LED Pflanzenlampe Vollspektrum E27 für Zimmerpflanzen Grow Light mit High PPFD...*
  • Vollspektrum Pflanzenlampe: SANSI-Wachstumslichter mischen...
  • SEKUNDÄRES OPTISCHES DESIGN: PPF: 65,6 umol/s, PPFD: 265,58...
  • COC-Technologie: Chip on Ceramic, die patentierte...
  • SICHER & ZUVERLÄSSIG: Der Lampenkörper ist aus speziellem...
  • 2 Jahre Garantie: Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich...

2. Monstera wächst nicht wegen Wurzelfäule

monstera wächst nicht wegen wurzelfäule

Sobald die Wurzeln nicht mehr intakt sind und anfangen zu gammeln können sie die Pflanze nicht mehr ausreichend mit Wasser und Nährstoffen versorgen. Die Monstera wächst daraufhin sehr langsam oder gar nicht.

Sie steckt die Energie in neues Wurzelwachstum. Solange die Ursache für die Wurzelfäule nicht behoben ist, wird das Problem weiterhin auftreten.

Ursachen für Wurzelfäule

  • Staunässe: Das Fensterblatt reagiert sehr empfindlich mit Wurzelfäule auf Stunässe. Es mag leicht feuchtes, durchlässiges Substrat. Der Topf sollte Drainagelöcher besitzen.
  • verdichtete Erde: Die Wurzel benötigen Sauerstoff zum wachsen und Überleben. Bei Sauerstoffmangel tritt schnell Wurzelfäule auf.
  • Überdüngung: Zu viele Salze entziehen den Wurzeln Wasser und sie sterben ab. Mit der Zeit gammeln sie weg.
  • zu lange Trockenheit: Bei langanhaltender Trockenheit sterben die Wurzeln ab und gammeln nach dem Gießen. Die Bakterien vermehren sich schnell im Substrat und lassen Wurzelfäule entstehen.

Gegenmaßnahme: Befreie die Wurzeln von der Erde und schneide verfaulte Teile raus. Setze die Monstera in frisches, durchlässiges Subrat. Verwende einen Topf mit Drainagelöchern.

Halte das Substrat leicht feucht und nicht nass. Wenn du dir nicht sicher bist verwende einen Feuchtigkeitsmesser.

WENDOWERK® [2 Stück] Boden Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen - [Grün/Grün] - Ohne Batterien -...*
  • ✅EXAKTE BODENFEUCHTIGKEIT - Unser verbessertes...
  • ✅KEINE BATTERIEN NOTWENDIG - Für unseren Wendowerk...
  • ✅FÜR INNEN- UND AUSSENBEREICH - Dank der Universalen...
  • ✅FÜR FAST ALLE OBERFLÄCHEN - Durch extrem robusten W43...
  • ✅1 JAHR GELD ZURÜCK - Wir von Wendowerk sind von unserer...

3. Monstera wächst nicht wegen Nährstoffmangel

monstera wächst nicht wegen Nährstoffmangel

Eine ausreichende Nährstoffversorgung ist für das Wachstum der Monstera unabdingbar. Die Pflanze gehört zu den Starkzehrern.

Das bedeutet sie benötigt mehr Nährstoffe als andere Pflanzen. Ist die Pflanze unterversorgt stellt sie das Wachstum ein.

Gegenmaßnahme: Ich empfehle einen Grünpflanzendünger, der auch Mikronährstoffe enthält.

Angebot
COMPO COMPLETE Pflanzendünger für alle Pflanzen, Universal-Dünger mit Kalzium und Magnesium, 1...*
  • Für sichtbar kräftigere Blätter und Blüten: Innovativer...
  • Lang anhaltende Blütenpracht und kräftige Blätter:...
  • Einfache Handhabung: Saubere und sichere Dosierung anhand...
  • COMPO Qualitätsgarantie: Ausgesuchte Rohstoffe nach...
  • Lieferumfang: 1 x COMPO COMPLETE Pflanzendünger,...

4. Schädlingsbefall - Monstera wächst nicht

Monstera wächst nicht Schädlinge

Schädlinge wie Thripse, Spinnmilben, Wolläuse, Schildläuse oder Blattläuse sind saugende Schädlinge. Sie ernähren sich von dem Pflanzensaft der Monstera und entziehen ihr so die Energie. Somit fehlt der Pflanze die benötigte Energie, die sie zum Wachstum benötigt.

Gegenmaßnahme: Pflanze sehr gründlich abspülen und abtrocknen lassen. Den Vorgang öfter wiederholen. Wenn du die Schädlinge so nicht in den Griff bekommst rate ich dir zu Neemöl oder einem systemisch wirkendem Pestizid.

Substral Schädlingsfrei Careo Rosenspray, gegen Schädlinge wie Blattlaus, Schildlaus, Wolllaus,...*
  • Spray gegen saugende und beißende Schädlinge an Rosen und...
  • Mit vollsystemischer Wirkung: Verbreitung des Wirkstoffes...
  • Durch den enthaltenen Ölanteil werden auch die Larven- und...
  • Bekämpft beißende Insekten, Blattminierende,...
  • Zul.-Nr: 035982-00 | Pflanzenschutzmittel vorsichtig...

5. Gießverhalten kann Wachstum beeinträchtigen

monstera wächst nicht wegen falschem gießverhalten

Wasser und das richtige Gießverhalten trägt entscheidend zur Gesundheit deines Fensterblatts bei. Zuviel als auch zu wenig Wasser schadet deiner Pflanze. Wie im oberen Teil beschrieben führt zu viel Wasser zu Wurzelfäule. Aber auch zu wenig Wasser kann der Grund dafür sein, dass deine Monstera nicht wächst.

TIPP: Ausgetrocknete Erde nimmt erst nach einer gewissen Zeit das Wasser auf. Tauche den Topf für ein paar Minuten ins Wasser. Diese Methode hat sich bei hydrophoben Substrat bewährt.

6. Monstera wächst nicht bei Kälte

monstera wächst nicht wegen kälte winter

Kälte kann deine Monstera extrem im Wachstum ausbremsen. Der Winter ist die Ruhephase für die Pflanzen und auch Zimmerpflanzen spüren das. 

Halte die Temperatur unbedingt über 16 Grad Celsius. Ansonsten kann deine Monstera neben dem Wachstumsstopp auch Schaden nehmen.

Bei diesen Temperaturen laufen die Prozesse der Pflanze viel langsamer ab. Dementsprechend wächst sie nur sehr langsam.

7. Zu kleine Topfgröße verhindert weiteres Wachstum

monstera wächst nicht wegen zu kleinem topf

Die Blattmasse steht in Abhängigkeit zur Wurzelmasse. Wenn ein zu kleiner Topf die Wurzelmasse stark begrenzt, wird die Monstera nicht weiter wachsen.

Die wenigen Wurzeln können nicht mehr Blattmasse versorgen. Somit gibt es eine natürliche Grenze. In diesem Fall hilft das Umtopfen der Monstera.

Sobald die Wurzeln wieder mehr Raum haben zum Wachsen, wird die Pflanze weiter austreiben.

FAQ

Möglicherweise erhält die Monstera nicht ausreichend Licht. Stelle sicher, dass sie genügend indirektes Licht bekommt, um das Wachstum neuer Blätter zu fördern.

Gib deiner Monstera ausreichend indirektes Licht, sorge für eine ausgewogene Bewässerung und optimale Luftfeuchtigkeit. Dies schafft ideale Bedingungen für das Wachstum neuer Blätter.

ideen-balkon call to action share buttons mit pfeil
Alex Autor Ideen Balkon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert