Balkon Tipps für jede Himmelsrichtung

Bei der Planung deiner Balkon-Oase spielt die Himmelsrichtung, neben persönlichen Vorlieben, eine wichtige Rolle. Hilfreiche Balkon Ideen habe ich dir bereits vorgestellt. Nur lassen sich diese auch auf deinem Balkon umsetzten? Um Frust zu vermeiden sollte man unbedingt wissen welche Ausrichtung der eigene Balkon hat. Nur so kann man zuverlässig sagen, ob die ausgewählten Pflanzen prächtig gedeihen werden. Die Himmelsrichtung bestimmt was auf deinem Balkon möglich ist. Wird die Ausrichtung gut in der Planung berücksichtigt, steht deinem Balkon-Paradies nichts mehr im Weg.

Der Südbalkon

Balkon Tipps SüdbalkonEin Südbalkon hat genau die richtige Ausrichtung für Sonnenanbeter und mediterrane Pflanzen. Auf dem Südbalkon kann man es sich im Sommer gut gehen lassen. Die Sonne scheint fast den ganzen Tag auf das kleine Urlaubs-Fleckchen. In den Mittagsstunden ist es ohne Sonnenschutz fast nicht auszuhalten. Pflanzen, die viel Sonne benötigen lieben den Südbalkon. Prima geeignet sind Oleander, Lavendel, Olivenbäume, Schmuckkörbchen, Zitruspflanzen, Lorbeer oder Wein. Mit der richtigen Düngung und ausreichender Wassergabe, kommen Geranien oder Petunien sehr gut zur Geltung. Sie strahlen mit ihren wunderschönen, großen Blüten. Außerdem ist ein Balkon mit südlicher Ausrichtung optimal für den Gemüseanbau geeignet. Den Pflanzen steht den ganzen Tag die Sonne zur Verfügung wodurch viel Energie produziert werden kann. Am Saisonende wird man mit aromatischen und süßem Obst und Gemüse belohnt.

Tipp: Der Bodenbelag sollte eine helle Farbe haben. Durch die hohe Sonneneinstrahlung erhitzen dunkle Böden sehr schnell und können barfuß nicht betreten werden. Die verwendeten Pflanzen haben durch die Sonneneinstrahlung einen höheren Wasserbedarf. Es muss ausreichend gegossen werden. Automatische Bewässerungssysteme machen auf einem Südbalkon Sinn.

Der Ostbalkon

Balkon Tipps Ostbalkon FrühstückAuf einem Ostbalkon bekommt man die ersten Sonnenstrahlen des Tages ab. Die perfekten Bedingungen um sich bei einem ausgedehnten Frühstück mit Croissant und Kaffee von der Sonne wach küssen zu lassen. Die angenehm warme Sonne ermöglicht einen guten und leichten Start in den Tag. Ab Mittag liegt der Ostbalkon im Schatten. Deshalb sind Pflanzen, die es halbschattig mögen, ideal. Die Auswahl um den Balkon richtig zu bepflanzen ist groß. Von Impatiens, Lobelien, Fuchsien über Margeriten bis hin zu heimischen Kräutern wie Petersilie, Salbei, Minze oder Zitronenmelisse.

Tipp: Der Bodenbelag speichert die Wärme der Morgensonne. Deshalb sollte auf Fliesen zurückgegriffen werden. Sie geben die gespeicherte Wärme langsam ab. Bei den Farbgebungen bieten sich helle, knallige Farben an. Durch die fehlende, direkte Sonneneinstrahlung am Nachmittag wirkt der Balkon heller und wärmer.

Der Westbalkon

Balkon Tipps Westbalkon SonnenuntergangWas den Ostbalkon am Morgen auszeichnet, bietet der Westbalkon am Abend. Ab dem frühen Nachmittag kann man sich über direkte Sonneneinstrahlung freuen. Das Warten lohnt sich, weil auf einem Westbalkon lassen sich romantische Sonnenuntergänge beobachten. Besonders Berufstätige werden sich über einen sonnigen Abend auf dem Balkon freuen. Sie können die letzten Sonnenstrahlen genießen, sich entspannen und vom stressigen Arbeitstag erholen. Das geeignete Pflanzenmaterial verhält sich ähnlich, wie auf dem Ostbalkon. Pflanzen die erst am Abend ihr volles Potential ausschöpfen, fühlen sich auf dem Westbalkon pudelwohl. Hierzu gehören die Engelstrompete oder die Nachtkerze. Mit begleitenden Duftpflanzen, zum Beispiel Nachtviole, Ziertabak oder Wunderblume,  kann eine ganz besondere Stimmung geschaffen werden.

Tipp: Um den Feierabend gut genießen zu können bieten sich gemütliche Balkonmöbel mit guter Polsterung an. Weil es auf einem Westbalkon zwischendurch windig werden kann, sollten Elemente verwendet werden, die ein gewisses Gewicht haben.

Der Nordbalkon

Balkon Tipps Nordbalkon mit Windlicht und GrünpflanzenOft wird angenommen, dass ein Nordbalkon nur langweilig und grau sein kann. Das ist viel zu kurz gedacht. Natürlich hat ein Balkon mit nördlicher Ausrichtung einen klaren Nachteil. Er hat wenig bis gar keine direkte Sonneneinstrahlung. Aber dafür kann er mit anderen Dingen Punkten. An richtig heißen Tagen, wo Menschen mit Südbalkon sich der Hitze nicht entziehen können, bleibt es hier angenehm kühl. Mit der richtigen Bepflanzung macht ein Nordbalkon richtig Spaß. Die intensiven Grüntöne von Gräsern oder Waldgewächsen, wie Farnen und Waldhortensien, stehen in einem schönen Kontrast zu den blühenden Pflanzen. Zu ihnen gehören Begonien, Fuchsien oder Hortensien. Ist der Balkon vollschattig können Funkien oder Purpurglöckchen verwendet werden.

Tipp: Bei der Dekoration können Windlichter eine schöne Stimmung am Abend erzeugen. Durch die nördliche Ausrichtung dämmert es früher und die Kerzen geben ein schönes indirektes Licht ab. Um den Balkon wärmer wirken zu lassen kann man helle Materialien verwenden, die die Sonne gut reflektieren.

Trag dich in meinen Newsletter ein und sicher dir ein gratis E-Book!


Hier findest du noch mehr praktische Balkonideen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (68 Bewertungen, Ø: 4,84 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*