Pflanzenanzuchtstation selber bauen

Pflanzenanzuchtstation selber bauen beleuchtet

Jeder der gerne seine eigenen Pflanzen zieht, kennt das Problem, dass im Frühjahr zu wenig Licht für die Sämlinge vorhanden ist. Es dauert nicht lange und die Pflänzchen entwickeln den berühmten (aber gehassten) Geilwuchs. Ich habe ein Experiment gestartet und mir meine eigene Pflanzenanzuchtstation gebaut.

Das Ziel war es die Sämlinge günstig aber mit ausreichend viel Licht zu versorgen. In diesem Artikel will ich dir zeigen wie auch du dir mit einfachen Mitteln deine Anzuchtstation selber bauen kannst. Zudem zeige ich dir meine Ergebnisse.

Wie viel Licht brauchen Sämlinge?

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Vor allem gibt es keine pauschale Antwort. Jede Pflanze benötigt unterschiedlich viel Licht. Das Problem bei der Sache ist, dass es zu diesem Thema viele unterschiedliche Angaben gibt. Sicher ist aber, dass es von einigen Faktoren abhängt.

Pflanzenanzuchtstation selber bauen reflektor

  • Wie hoch ist die Temperatur im Substrat und um die Pflanzen?
  • Wie viel Wasser steht den Sämlingen zur Verfügung?
  • Enthält das Substrat ausreichend Nährstoffe für die Pflanzen?
  • Welche Art von Pflanze ziehe ich?

Diese Parameter sind für das Pflanzenwachstum verantwortlich. Bei niedriger Temperatur, wenig Wasser und geringer Konzentration von Nährstoffen benötigt die Pflanze weniger Licht. Stimmen die Faktoren bis auf das Licht entsteht Geilwuchs. Der Sämling „streckt“ sich dem Licht entgegen und spargelt. Außerdem ist auch die Belichtungsdauer und die Lichtfarbe wichtig.

Welche Lampen sind geeignet?

MH & NDL

Es gibt viele unterschiedliche Lösungen um Sämlinge richtig mit künstlichem Licht zu unterstützen. Für Profis empfehlen sich Metallhalogen-Hochdrucklampen (MH) oder Natriumdampflampen (NDL). Dies sind Hochleistungs-Pflanzenleuchtmittel mit extrem hoher Lichtausbeute. Sie sind relativ teuer und haben einen hohen Stromverbrauch. Daher sind sie für Hobbygärtner eher uninteressant.

LSR

Der Klassiker unter den Pflanzenlampen ist die gute alte Leuchtstoffröhre. Ein zuverlässiges Leuchtmittel in der Pflanzenanzucht. Die LSR hat einen geringen Stromverbrauch und entwickelt nur wenig Wärme.

ESL

Energiesparlampen sind kompakt und sind der LSR ähnlich. Auch sie erzeugen mit der richtigen Leistung ausreichend Licht für die Sämlinge.

LED

Eine neue Methode bietet ein LED-Panel. Der Vorteil liegt klar beim Stromverbrauch und in der Betriebsdauer. Hochwertige LED-Panels sind zur Zeit noch kostenintensiv. Hier ein effektives und günstiges LED-Panel:

Ich habe mich für die Energiesparlampen entschieden. Sie sind günstig und für meinen Test wollte ich keine Unsummen ausgeben. Ich benutze 2 Lampen mit jeweils 23 Watt und 6500 Kelvin. Diese Lichtfarbe ist optimal für das Pflanzenwachstum.

Pflanzenanzuchtstation selber bauen – Was wird benötigt?

Pflanzenanzuchtstation selber bauen konstruktionWie schon erwähnt wollte ich für meinen Selbstversuch nicht viel Geld ausgeben. Deshalb habe ich auf vorhandenes Material zurückgegriffen. Keine Frage es geht auch eleganter, aber hier stand der Nutzen im Vordergrund und ich wollte mit meiner Pflanzenanzuchtstation nicht in Schönheit sterben.

Ein altes Foliengewächshaus habe ich reaktiviert. Es dient als Ablagefläche und Grundkonstruktion. Um das Licht optimal zu reflektieren habe ich das Gestell mit dicker Pappe ummantelt. Diese wurde von innen weiß gestrichen. So wird das Licht zurückgeworfen und es geht so wenig wie möglich verloren.

Für den Reflektor habe ich eine denkbar günstige, aber sehr effektive Methode gewählt. Dafür musste ein Karton herhalten. Dieser wurde von innen mit Alufolie ausgekleidet. Zum einen reflektiert er das Licht und zum anderen hält er die Wärme der Energiesparlampen unter dem Schirm.

So werden die Sämlinge zusätzlich mit Wärme versorgt. Der Reflektor ist nämlich höhenverstellbar und wird anfangs sehr nah über die keimenden Pflanzen postiert.

Pflanzenanzuchtstation selber bauen – Licht, Wasser, Wärme

Pflanzenanzuchtstation selber bauen Chili und Paprika und Tomate

Pflanzenanzuchtstation selber bauen mit licht

Zum vereinfachten Gießen stehen die Pflanzen auf einem Balkonkastenuntersetzer. So gieße ich die Pflanzen alle gleichzeitig von unten indem ich das Wasser in den Untersetzer fülle. Für eine gute Luftzirkulation sorgt ein 12 V PC-Lüfter. Außerdem beheize ich die Pflänzchen mit einer Heizmatte.

Pflanzenanzuchtstation selber bauen belüftung
PC-Lüfter für Luftzirkulation
Pflanzenanzuchtstation selber bauen Heizmatte
Heizmatte

Die Heizmatte und die Beleuchtung werden über Zeitschaltuhren gesteuert. Bei der Belichtung habe ich mich für 12 Stunden entschieden. Sie wird um 8 Uhr morgens ein- und um 20 Uhr abends abgeschaltet. Die Heizmatte wird in diesem Zeitraum in einem halbstündigen Intervall eingeschaltet. Mit diesen Konfigurationen habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

ACHTUNG: Die Elektroinstallation sollte nur mit entsprechenden Fachkenntnissen durchgeführt werden. Falls du nicht in der Lage bist sie selber durchzuführen, lass dir von einem Elektriker helfen!

Pflanzenanzuchtstation selber bauen – Fazit

Ich bin von dem Ergebnis meiner Anzuchtstation begeistert. Die Pflanzen zeigen keine Anzeichen von Geilwuchs und sehen sehr gesund aus. Der Test war ein voller Erfolg. Die beiden Energiesparlampen mit 23 Watt reichen völlig aus und versorgen die Sämlinge mit ausreichend Licht.

Ein Segen für mich, weil ich bisher immer große Probleme mit spargelnden Pflanzen hatte. Dies gehört jetzt der Vergangenheit an. Meine Gartensaison fängt ab jetzt im Februar an – dank meiner selbstgebauten Anzuchtstation!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertungen, Ø: 4,90 von 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren

Balkon Gewächshaus

Balkon Gewächshaus

Was ist bei einem Balkon Gewächshaus zu beachten? Es ist wichtig zu wissen in welche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*