Automatisches Bewässerungssystem Balkon

Weniger Arbeit durch automatisches Bewässerungssystem auf dem Balkon!

Automatisches Bewässerungssystem BalkonEin automatisches Bewässerungssystem für den Balkon kann eine Menge Arbeit und auch Zeit sparen. Nach einem anstrengenden Arbeitstag fehlt oft die Lust die Balkonpflanzen ausreichend zu wässern.

Mit einem automatischen Bewässerungssystem entfällt diese Arbeit und du kannst sofort auf deinem Balkon entspannen!

Kleines Angebot für automatische Bewässerungssysteme

Das automatische Bewässern reizt mich seit Jahren. Ich habe viele Dinge ausprobiert und kann dir ruhigen Gewissens sagen: Es gibt brauchbare Lösungen für ein automatisches Bewässerungssystem auf deinem Balkon.

Welche Rahmenbedingungen erfüllt dein Balkon?

Das Projekt der automatischen Bewässerung auf deinem Balkon steht und fällt mit den Rahmenbedingungen. Das gewählte System muss zu den Möglichkeiten auf dem Balkon passen. Der absolute Luxus ist ein vorhandener Wasser- und Stromanschluss. Aber selbst wenn beides nicht vorhanden ist, kannst du eine automatische Bewässerungsanlage installieren. Eine Alternative zu den hier aufgeführten Systemen sind Solar Bewässerungssysteme.

Welche automatischen Bewässerungssysteme gibt es für den Balkon?

Meiner Meinung nach gibt es zwei qualitativ gute und zuverlässige, automatische Bewässerungssysteme für den Balkon. Zum einen den Tropf-Blumat* und das Micro-Drip-System* von Gardena. Beide bewässern die Balkonpflanzen über eine Tröpfchenbewässerung. Im folgenden werde ich dir die Systeme vorstellen und erläutern für welche Rahmenbedingungen sie sich eignen.

Tropf-Blumat

Dieses Bewässerungssystem funktioniert komplett automatisch. Bevor ich es das erste Mal testete, war ich äußerst skeptisch. Das System ist etwas kompliziert und nicht ganz einfach zu verstehen, aber es ist genial. Es erfüllt genau das, was es verspricht, eine perfekte Feuchtigkeit im Substrat!

Wie funktioniert das automatische Bewässerungssystem von Blumat?

Wie schon erwähnt ist die Funktionsweise nicht ganz einfach zu verstehen. Vor dem Gebrauch werden die Tonkegel in Wasser gelegt und komplett befüllt. Beim verschließen ist darauf zu achten, dass so wenig Luft wie möglich im Kegel eingeschlossen wird. Das System arbeitet völlig automatisch. Trocknet die Erde aus, zieht sie Feuchtigkeit aus dem wasserdurchlässigen Tonkegel.

Dadurch entsteht im Kegel ein Unterdruck, welcher das Ventil am Zufuhrschlauch öffnet und die automatische Bewässerung setzt ein. Die Erde wird feucht und der Unterdruck im Kegel lässt nach, weil ausreichend Feuchtigkeit im Substrat vorhanden ist! Jetzt schließt das Ventil wieder. Das Ventil lässt sich regulieren und somit kann die gewünschte Feuchtigkeit im Substrat über wenige Tage, durch Anpassung des Ventils, eingestellt werden.

 

Automatisches Bewässerungssystem für den Balkon ohne Wasser- oder Stromanschluss!

Ein riesen Vorteil beim Tropf-Blumat ist, dass es ohne Wasser und Stromanschluss auf dem Balkon installiert werden kann. Das ist eine gute Nachricht für viele Balkonbesitzer, weil ein Wasser- oder Stromanschluss auf dem Balkon nicht zur Standardausstattung gehört! Allerdings wird für die Benutzung ein Hochtank gebraucht.

Was ist ein Hochtank?

Ein Hochtank ist ein Wasserbehälter der aufgehängt oder hoch gelagert wird. Mit dem Hochtank nutzt man das physikalische Gesetz der Gravitation. So bekommt man das Wasser ohne Strom, nur durch die Schwerkraft, mit ausreichendem Druck zu den Tropfern. Die Unterkante  des Hochtanks sollte 50 cm oberhalb der Tropfer liegen.

Tropf-Blumat an Wasseranschluss anschließen

Das automatische Bewässerungssystem ist sehr flexibel und lässt sich problemlos an den Wasseranschluss auf dem Balkon anschließen. Mit einem passenden Druckregulierer wird der Druck des Wassers an das Blumatsystem angepasst. Um eine dauerhafte automatische Bewässerung auf dem Balkon zu gewährleisten ist es notwendig, dass der Wasserhahn geöffnet bleibt. Anfangs ein mulmiger Gedanke die Wasserleitung immer geöffnet zu lassen, auch wenn man das Haus verlässt. Das System ist dafür ausgelegt und das Gefühl verschwindet mit der Zeit.

Bestandteile des automatischen Bewässerungssystems

Mit dem Druckreduzierer wird der Wasserdruck an das System angepasst. Für den Hochtank gibt es das passende Anschlussstück. Das Wasser gelangt über Verteilerrohre zu den Tropfern. Es gibt normale Tonkegel, Maxi-Kegel für tiefere Töpfe und spezielle Tropfer für Bonsaischalen. Ich kann dieses automatische Bewässerungssystem für den Balkon nur empfehlen.

Gardena Micro-Drip-System

Das zweite empfehlenswerte automatische Bewässerungssystem für den Balkon liefert Gardena. Genau wie das Blumat-System, handelt es sich bei dem Micro-Drip ebenfalls um eine Tröpchenbewässerung. Auch hier wird wurzelnah, gezielt gegogossen. Die Auswahl an Tropfern ist sehr groß und kann gut an die Standortbedingungen angepasst werden. Ich arbeite ausschließlich mit 2 und 4 Liter Tropfern.

Wasseranschluss ist Voraussetzung beim Micro-Drip-System

Um das automatische Bewässerungssystem von Gardena auf deinem Balkon benutzen zu können, ist ein Wasseranschluss notwendig. Auch hier kommt ein Druckreduzierer zum Einsatz, um das System nicht zu überlasten. Für eine automatische Bewässerung deiner Kübelpflanzen muss der Hahn immer geöffnet sein. Damit nicht 24 Stunden bewässert wird ist es wichtig einen Bewässerungscomputer einzusetzen. Hiermit lassen sich Bewässerungszeiten bequem einstellen.

Regulierung der Feuchtigkeit mit Micro-Drip

Es ist sehr schwierig, die perfekten Bewässerungszeiten einzustellen. Der Wasserbedarf von den Pflanzen ist unterschiedlich, die Niederschläge und Temperaturen variieren. Hierfür gibt es einen Feuchtigkeitssensor, der gekoppelt mit dem Bewässerungscomputer, bessere Ergebnisse erzielen kann. Beispielsweise ist nach einem Niederschlag die Erde im Blumenkasten ausreichend feucht. Der Sensor registriert die ausreichende Feuchtigkeit und unterbindet ein überflüssiges Bewässern der Balkonpflanzen.

Fazit

Beide automatischen Bewässerungssysteme sind gut für den Balkon geeignet. Ich persönlich benutze eine Mischung aus beiden. Meine Bonsais und Kübelpflanzen bewässere ich mit Tropf-Blumat und die Blumenkästen werden mit dem Micro-Drip-System bewässert. Allerdings habe ich keinen Wasser-, sondern nur einen Stromanschluss auf dem Balkon.

Wie ich trotzdem automatisch bewässere erfährst du in dem Artikel „Bewässerungssystem selber bauen„. Hätte ich einen Wasseranschluss auf dem Balkon würde ich mich für Tropf-Blumat entscheiden, weil jeder einzelne Tonkegel unabhängig von allen anderen die Feuchtigkeit misst. So bekommt jede einzelne Pflanze die optimale Menge an Wasser und ist perfekt versorgt.

Bei dem Gardena-System kann ich zwar einen Sensor ankoppeln, aber dieser Sensor setzt das gleiche Signal für alle Balkonpflanzen. Die Bewässerung mit Tropf-Blumat ist individueller und effizienter. Trotzdem kann ich beide Systeme empfehlen. Viel Spaß mit deiner automatischen Bewässerungsanlage!

Trag dich in meinen Newsletter ein und sicher dir ein gratis E-Book!


Hier findest du noch mehr praktische Balkonideen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (157 Bewertungen, Ø: 4,86 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*